Seitenanfang

Seitenbereiche:

Inhalt:

+1,45 Prozent Gehaltserhöhung für 2021

Die Gehaltsverhandlungen der Gewerkschaft Öffentlicher Dienst und der younion mit dem Finanzminister sowie dem für Beamte zuständigen Vizekanzler Werner Kogler konnten heuer rasch beendet werden. Nun steht fest, dass es im kommenden Jahr 2021 eine Gehaltserhöhung von +1,45 Prozent geben wird.

Laut den Verhandlern wird betont, dass man sich mit dieser Erhöhung im Gleichklang mit den Abschlüssen anderer Berufsgruppen befindet und vor allem die Inflation dadurch abgegolten wird.

In Summe profitieren von diesen Verhandlungen rund 226.000 Beamte und vertragsbedienstete im Bundesdienst. Indirekt kommen noch etwa 300.000 MitarbeiterInnen im Landes- und Gemeindedienst dazu, weil die Länder diesen Abschluss in der Regel übernehmen. Jedoch heißte es wachsam zu bleiben, bis der OÖ Landeshauptmann dies auch bestätigt, da wir hier in der Vergangenheit auch schon eines Besseren belehrt wurden.

Warning!

NACHTRAG: Am Freitag, 20.11.20 wurde festgelget, dass der Gehaltsabschluss auch vom Land Oberösterreich übernommen wird!